sw-fly.de

DS'ingDing V2

Der "Vorläufer", DS'ingDing, ist ein sehr wendiges und robustes Brett, das speziell für das Dynamic Soaring auf engem Raum geeignet ist. Die neue Version hat mehr Spannweite und damit eine höhere Streckung erhalten, um bessere Gleiteigenschaften zu erreichen. Ausserdem wurden weitere Detailänderungen umgesetzt, die eine weitere Leistungssteigerung bewirken sollen. Dazu gehören:

Der Bau

Die Tragflächen sind aufgrund der erhöhten Streckung auf jeden Fall mit einem Holm auszustatten. Wie unsere Versuche gezeigt haben, ist ein Kohlerohr mit 8 mm Durchmesser über die volle Spannweite allein nicht ausreichend. Ein Holmgurt aus Carbon-Rovings auf der Ober- und Unterseite bringt deutlich bessere Biegesteifigkeit. Allerdings ist die Torsionssteifigkeit so nicht ausreichend. Diese kann durch diagonal und über Kreuz aufgebrachtes Stapping-Tape erhöht werden. Allerdings erhöht sich dadurch auch das Gewicht erheblich. Gut bewährt hat sich folgende Holmkonstruktion: Aus den EPP-Kernen wird über die gesamte Spannweite ein ca. 30 mm Streifen herausgeschnitten, mit einem Carbon-Gewebeschlauch überzogen und mit Epoxyd-Harz getränkt. Dann werden die zerschnittenen Kerne mit Holmkonstruktion in den Negativschalen zusammengelegt und unter Vakuum verklebt. So gebaute Flächen sind "bocksteif". Direkte Treffer verträgt der Holm aber nicht so gut.

 

Vor allem, wenn die Flächen diagonal mit Tape versehen sind, liegt die größte Masse in den Tragflächen. Um im Falle eines Einschlags –  kann ja mal vorkommen – ein Trennen von Rumpf und Fläche zu ermöglichen, bietet sich eine abnehmbare Fläche, aufgeschraubt mit Kunststoffschrauben, an. Die zwei Servos und auch die Empfängerantenne können über einen 9-poligen Sub-D-Stecker versorgt werden:


Flugeigenschaften

Das DS'ingDing V2 liegt wesentlich ruhiger in der Luft als die Version 1 und hat, wie erwartet, bessere Gleiteigenschaften. Die extreme Wendigkeit und hohe Rollgeschwindigkeit der Version 1 hat natürlich etwas gelitten. Dennoch ist die Wendigkeit vollkommen ausreichend. Das DS'ingDing V2 hat eine sehr gute Dynamik und nimmt daher die Fahrt super mit. Das ist besonders beim Katapultstart zu merken. Die erreichbaren Höhen sind spitze. Beim DS'ing wird das Brett richtig schnell. Wenn man die Bahn einmal nicht so optimal trifft, dann hilft der gute Durchzug, aus dem Lee wieder nach vorne zu kommen. Das Brett ist sehr gut zu beherrschen und lässt sich auch im Kreisel sehr präzise steuern. Sehr erstaunlich ist, wie gut das DS'ingDing "Bodenberührungen" wegsteckt.

Technische Daten

Hersteller: Eigenbau
Jahr: 2002
Spannweite: 1500 mm
Profil: HS 130 (Hartmut Siegmann aerodesign.de)
Ti/Ta: 270/138 mm
Schwerpunkt: 49 mm
Gewicht: 850–1000 g
Flächenbelastung: ca. g/dm2